Bertha unterwegs in Europa

 

 

 

Vom 24.-29.3.19 unternahmen die Französischkurse der BvS etwas ganz Besonderes: Die Schülerinnen und Schüler trafen in Freiburg und Straßburg ihre französischen Partnerschüler aus Plaisir bei Paris. Die Jugendlichen der Klassenstufen 8-10 übernachteten gemeinsam in einer idyllischen Freiburger Jugendherberge direkt am Fluss Dreisam. In den sechs Tagen gab es viel zu tun und zu erleben: Die Schülerinnen und Schüler lernten bei Stadtrallyes Freiburg und Straßburg kennen, kletterten durch einen Hochseilgarten und bekamen auch in politischer Hinsicht viel geboten. Der Höhepunkt war die Besichtigung des Europäischen Parlaments. Sie probierten dort am Computer Spiele zur politischen Bildung aus, sahen sich den Plenarsaal an und diskutierten lebhaft über die aktuelle Urheberrechtsreform mit den umstrittenen Artikeln 11 und 13.

 

Die Reise war für die Jugendlichen eine besondere Erfahrung. Sie haben viel gelernt in diesen Tagen, kommunizierten in Deutsch, Französisch und Englisch, manchmal auch mit Händen und Füßen. Allen wurde ihre europäische Identität und die Bedeutung der Arbeit des Europäischen Parlaments für ihren Alltag bewusst. Besonders wichtig war aber natürlich der persönliche Austausch mit den französischen Partnerschülern. Im Laufe der Woche wurden auf beiden Seiten Vorurteile hinterfragt, Berührungsängste abgebaut und Freundschaften geschlossen. Dies ist die bestmögliche Voraussetzung, um eine Sprache zu lernen und ein Land zu bereisen!

 

Die BvS dankt dem Deutsch-Französischen Jugendwerk für die Förderung der Begegnung. Begleitet wurde der Austausch von Frau Ferrier-Wollschläger und von Frau Permien.