Angewandte Naturwissenschaften

 

Das Wahlpflichtfach ANW bietet viele Themen im Bereich Berufsorientierung, Bildung für nachhaltige Entwicklung (Umweltschutz, Naturerfahrung, Ökologie) und Verbraucherbildung.

 

So erhalten die Schülerinnen und Schülern Einblicke in die Welt verschiedener Berufe. Vor allem die Exkursionen zu außerschulischen Lernorten, wie z.B. zu landwirtschaftlichen Betrieben, zu Meiereien, zur Polizei, ins Musiculum oder in Technikmuseen werden dazu genutzt, sich vor Ort mit Experten aus verschiedenen Berufsfeldern über die tägliche Arbeit und über die Anforderungen in Ausbildung und Beruf zu informieren.

 

Die Schülerinnen und Schüler können dort erleben, welche wichtige Rolle naturwissenschaftlich-technische Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten in diesen Berufsfeldern spielen. Im Unterricht erproben sie einige Verfahren (Nachweismethoden, Herstellungsprozesse) mit einfachen Mitteln und vergleichen diese mit denen in Forschung und Produktion.

 

Bildung für nachhaltige Entwicklung befähigt Kinder und Jugendliche zu nachhaltigem Denken und Handeln. Sie entwickeln die Fähigkeit, ihr Wissen über Natur anzuwenden und Probleme wie Umweltverschmutzung und Artensterben erkennen zu können.

 

Im Wahlpflichtunterricht Angewandte Naturwissenschaften wird das fächerübergreifende Denken und Handeln in lokalen und globalen Zusammenhängen gefördert. Die Schülerinnen und Schüler setzen sich wiederholt bei der Bearbeitung ihrer Unterrichtsthemen mit den ökologischen, ökonomischen und sozialen Entwicklungen in ihrer wechselseitigen Abhängigkeit auseinander. Ziel ist es, sie zu befähigen, verantwortlich Entscheidungen treffen und diese umsetzen zu können, um nachhaltige Entwicklungsprozesse zu verwirklichen.

 

Die kritische Auseinandersetzung mit Herstellungsverfahren und Transportwegen und die Entwicklung und Diskussion von Qualitätskriterien bei der Produktbewertung spielen im Wahlpflichtfach Angewandte Naturwissenschaften eine besonders wichtige Rolle. Beim Thema „Lebensmittel-Detektive“ werden u.a. Inhaltsstoffe natürlicher und industriell verarbeiteter Lebensmittel analysiert und auf ihre gesundheitlichen Wirkungen überprüft, um am Ende begründete Bewertungen und Konsumenten-Entscheidungen vornehmen zu können.

 

Beim Thema „Den Düften auf der Spur“ können die Schülerinnen und Schüler u.a. die wichtige Rolle der Aromastoffe in der Lebensmittelzubereitung kennen lernen und beurteilen.

 

 

 

 

Das Curriculum WPU ANW sieht folgende Themen vor, wobei jeweils nur 3 behandelt werden sollen:

 

Jahrgang 7

Bionik: Faszination Fliegen

CSI-Labor für Juniorkriminalisten - Dem Täter auf der Spur

Bionik: Brückenbau

Schulgarten, Schulwald, Schulgelände ODER Lebensraum Meer

 

 

Jahrgang 8

Akustik: Musikinstrumente selber bauen

Milchprodukte selber herstellen

Lebensmittel-Detektive

Wetter und Klima

 

 

Jahrgang 9

Faszinierende Welt der Bienen

Miniphänomenta Plus

Energie-Checker

Den Düften auf der Spur

 

 

Jahrgang 10

Mobilität mit alternativen Antrieben

Die Dosis macht`s! – Stoffe beeinflussen Gesundheit und Wohlbefinden

Kleider machen Leute