physik

Der Inhalt der Physik geht die Physiker an, ihre Auswirkung alle Menschen

(Friedrich Dürrenmatt)


Wenn es vor eintausend Jahren am Himmel blitze, hatten viele Menschen Angst, da sie dachten, Gott wäre wütend auf sie und wolle sie bestrafen. Heute braucht niemand mehr die Rache Gottes fürchten, wenn draußen ein Gewitter als ein natürliches Phänomen am Himmel auftaucht. Stattdessen fürchten wir heutzutage eher die von Menschenhand geschaffenen Phänomene wie zum Beispiel Atomwaffen.

Was haben diese beiden so unterschiedlichen Beispiele gemeinsam? Richtig, die Physik. Es waren frühe "Physiker", die das Zusammenspiel zwischen warmen und kalten Luftströmen und deren Effekten Blitz und Donner erklären konnten. Und es waren Physiker, die die ungeballte Kraft der Atomkernreaktion (er)fanden, in "Schachteln" verpackten und zur Explosion führen konnten.

Im Physikunterricht konzentrieren wir uns allerdings darauf, die Welt der Naturgesetze zu erforschen und Antworten auf Fragen wie folgende zu finden: Woher kommt der Regenbogen? Warum fliegen Enten, Hühner aber nicht? Was hält uns auf der Erde und lässt uns im Weltraum schweben? 


Fachleitung und -Lehrer*innen

Fachleitung Physik

Finnja Färber

Rüdiger Gertig


Fachlehrer*innen Physik

Finnja Färber

Rüdiger Gertig