Besuch der 12. Klassen im Schülerlabor Quantensprung des Helmholtz-Zentrums

 

Ende Oktober diesen Jahres waren die 12. Klassen zu Besuch im Helmholtz-Zentrum. Das Schülerlabor Quantensprung bietet die Möglichkeit an zeitgemäßen Themen mit aktuellen Messdaten teilweise aufwendige Experimente durchzuführen.

 

So beschäftigten sich unsere SchülerInnen mit der Salinität (Salzgehalt) des Oberflächenwassers der Nordsee und regionalen Besonderheiten anhand von wissenschaftlich erhobenen Daten. Anschließend wurde es ihnen ermöglicht selbst den Salzgehalt von Atlantikwasser zu messen.

Die ausgewerteten Daten und die selbst bestimmten Daten verglichen sie dann mit der Salinität anderer Gewässer wie bspw. einem Tümpel/ See.

 

Anhand von Anschauungsmaterialien erfuhren die SchülerInnen Wissenswertes über die Auswirkungen verschiedener Salzgehalte sowie Salinitätsschwankungen auf Lebewesen.

 

Mit einem Experiment wurden die realen Bedingungen im Zusammenspiel zwischen Nord- und Ostsee simuliert, speziell am Beispiel des Dorsches und sein Überleben in der Ostsee aufgrund das Wasseraustausches.

 

Zum Schluss untersuchten die SchülerInnen die Auswirkungen des Klimawandels auf die Golfstromzirkulation und die damit verbundenen Gefahren für das Ökosystem in der Nordsee.