Sehr geehrter Besucher und sehr geehrte Besucherin dieser Seite!

 

 

 

Die Corona-Pandemie diktiert uns weiterhin den Alltag, und wir alle versuchen, die Inzidenz-Zahl wieder zu drücken - ob wir es bis Ende Januar schaffen können, wieder bei der "50" zu landen?

 

 

Alle SchülerInnen der Jahrgänge 5, 6, 7, 8, 11 und 12 in Schleswig-Holstein und damit auch in unserer Schule bleiben ab Montag, 11.01.2021, zu Hause im "Distanzunterricht". Eine Notfallbetreuung im 5. und 6. Jahrgang ist von den Klassenlehrkräften abgefragt worden und steht zur Verfügung.

 

In die Schule in den "Präsenzunterricht" kommen ab Montag, 11.01.2021 alle SchülerInnen der Jahrgänge 10 und 13, sowie einige SchülerInnen des 9. Jahrgangs, die in diesem Jahr voraussichtlich den ESA machen und von den Klassenlehrkräften bereits informiert worden sind.

 

Die übrigen SchülerInnen des 9. Jahrgangs verbleiben ebenfalls zu Hause im "Distanzunterricht".

 

Für die Woche vom 25. bis 29. Januar wird es wegen der Projektpräsentationsprüfungen in Jahrgang 9 (vereinzelt in 10; 26.-28.01.2021) aus organisatorischen Gründen voraussichtlich nur ein Angebot für den 13. Jahrgang im Präsenzunterricht geben.

 

Diese Regelung gilt bis zum Ende des Halbjahres, solange es das Infektionsgeschehen zulässt.

 

 

Es gibt weiterhin viele gute Gründe, dem Hygienekonzept der Schulen zu vertrauen! Das haben auch die bisherigen Corona-Fälle unserer Schule bestätigt.

 

Wenn wir uns alle gemeinsam an die derzeitigen Regeln halten (AHA+L: Abstand - Hygiene - Atemschutz + Lüften), haben wir alle gemeinsam die Möglichkeit, den Infeketionsverlauf (wieder) zu verlangsamen!

 

 In diesem Zusammenhang noch einmal zwei deutliche Hinweise:

1. Wenn Angehörige (Eltern, Geschwister etc.) positiv getestet worden sind, bleiben deren Kinder (auf Anordnung des Gesundheitsamtes) zu Hause (Quarantäne). Die Klasse, die das Kind besucht, geht aber nach wie vor zur Schule, es sei denn, das Gesundheitsamt ordnet anderes an.

2. Wenn ein Geschwisterkind bislang nicht positiv getestet worden, aber sich nun in Quarantäne befindet (wie vor kurzem der 13. Jahrgang), gehen die Geschwisterkinder weiter zur Schule, es sei denn, dass das Gesundheitsamt anderes angeordnet hat.

 

Nach wie vor gilt:

 

Es gilt nach wie vor eine allgemeine Verpflichtung zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung (seit 24.10.: nur noch "Maske", keine Visiere/ "face-shields" mehr!) für alle Jahrgänge (einschließlich Oberstufe) – auch im Unterricht!

 

Das entsprechende Schreiben der Frau Ministerin finden Sie hier. Die Einschränkung, dass nur noch "Masken" als Mund-Nase-Bedeckung anerkannt werden, ist aktuell und noch ohne Verlinkung; Sie können sich auf der Landesseite informieren.

 

Im Übrigen bleibt es bei folgenden Regelungen:

 

Es gilt die „AHA+L!“-Regel:

 - Abstand halten (1,5 m)!

 - Hände waschen!

 - Atemschutzmaske!

 - Lüften - alle 20 min. für 5 min.!

 

Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung („Maske“; kein "Visier"/ "face-shield") ist in der Schule Pflicht, auch im Unterricht!

 

Das Tragen von warmer Kleidung wird dringend empfohlen („Zwiebel-Look“)!

 

Für „BesucherInnen“ (Eltern, andere) gilt außerdem:

 

Fremde Personen dürfen die Schulgebäude nicht ohne Anmeldung (Anruf im Sekretariat) betreten. Am besten besorgen Sie sich, bevor Sie kommen, einen Termin über Telefon, E-Mail oder schriftlich per Brief.

 

Der Zugang erfolgt über den Besuchereingang am Hauptgebäude (rechts am Haupteingang vorbei gehen). Dort befindet sich auch der Briefkasten.

 

Nach dem Betreten mit Mund-Nasen-Bedeckung („Maske“) des Hauptgebäudes müssen sich Besucher die Hände desinfizieren und sich auf der Liste im Eingangsbereich namentlich eintragen.

 

Ein Antrag auf Schulbescheinigung oder ähnliches kann schriftlich über den Briefkasten, per E-Mail oder telefonisch im Sekretariat angefordert werden. In dringenden Fällen sprechen die SchülerInnen eine Lehrkraft an.

 

Der Vorflur zum und das Sekretariat selbst sind bis auf weiteres von daher nicht frei zugänglich!

 

Informationen in weiteren Sprachen finden Sie auf www.bildung.schleswig-holstein.de („Coronavirus Informationen für Schulen“).

 

Nach wie vor gilt:

Kein Kind geht in die Schule, das Anzeichen einer Corona-Infektion zeigt oder deren Familie oder Umfeld infiziert ist!

 

Einen Handlungsleitfaden bei unklaren Anzeichen einer Erkältungskrankheit finden Sie hier!

 

Bleiben Sie gesund oder werden Sie es hoffentlich bald wieder!

 

 

Ihr Kai Nerger (Schulleiter)

 

PS: In den nächsten Tagen finden Sie hier auf der Homepage Informationen für die neuen 5. Jahrgänge, die ab dem Schuljahr 2021/22 in unsere Schule kommen möchten.

 

 

 


Neuigkeiten

 

 

Video für den Abschlussjahrgang

 

Exkursion in den Bundestag

 

Am Morgen des 12.02.2020 traf sich die Klasse 10c der Bertha-von-Suttner-Schule bei frostigen Temperaturen auf dem Büchener Bahnhof. Das Ziel der schulischen Exkursion war an diesem Tag unter anderem der Besuch des Bundestagsabgeordneten und Koordinatoren der Bundesregierung für die maritime Wirtschaft, Norbert Brackmann von der CDU/CSU-Fraktion. Vor dem Treffen nahm die Klasse die Gelegenheit wahr, von einem Mitarbeiter des Deutschen Bundestages etwas über den Aufbau und die Funktionsweise des Bundestags zu erfahren.

 

Beeindruckt von der Atmosphäre im Parlament und den zuvor strengen Sicherheitsvorkehrungen ging es anschließend zum Büro von Herrn Brackmann. Mehr...

 

 

Säulen im Forum in neuem Design

 

Nach und nach werden die Säulen im Forum der Bertha-von-Suttner-Schule immer attraktiver. Fleißige Schülerinnen und Schüler des 10. Jahrgangs schwingen jede Woche aufs neue Stift und Pinsel, um noch mehr Farbe ins Forum zu bringen. Sie besuchen den Wahlpflichtkurs Kunst.

 

Mehr Bilder gibt es in der Galerie...

Einladung zum Afrika-Abend

 

Wir laden Sie und euch herzlich zum Afrika-Abend ins Forum der Bertha-von-Suttner-Schule ein.

 

Unter der Leitung von Sandra Maytan gibt es Musik und Litearatur aus diesem vielfältigen Kontinent.

 

Am 30.01.2020 um 18.00 Uhr freuen wir uns über zahlreiches Erscheinen.

Talentshow an der BvS

 

Am 5. Dezember 2019 fand die erste Talentshow in der Bertha-von-Suttner-Schule statt. Ungefähr 150 Gäste beobachteten gebannt und begeistert die 14 Darbietungen, die von zwei entzückenden Moderatorinnen aus dem siebten Jahrgang moderiert wurden. Der Chor und die Band gaben Einlagen, Tanz, Gesang und Solo Klavierauftritte bereicherten das Programm. Nebeleffekte, Lichtanlage und eine professionelle Sound Technik taten das ihre, um das Programm abzurunden. Ein gelungener Abend!

 

Ein paar Bilder von der Show findet ihr hier.

 

 

SchülerInnen spenden für bedürftige Kinder

 

Auch in diesem Jahr haben unsere Schülerinnen und Schüler von der 5. bis zur 8. Klasse wieder erfolgreich an der Aktion „Weihnachtspäckchenkonvoi“ teilgenommen. „Insgesamt konnten wir über 1000 Päckchen aus ganz Geesthacht sammeln“, freut sich Cicilia Brandt aus der Klasse 7c, die sich gemeinsam mit ihrem Vater, Herrn Friedrich, für die Aktion engagierte. Und davon sind nun zahlreiche auch aus der BvS.

 

Mehr...